Logo
GASTROENTEROLOGY FOUNDATION e.V.
Bessere Medizin für die Ärmsten der Welt.


„Vom medizinischen Fortschritt sollen alle profitieren.”
Prof. Dr. Hans-Dieter Allescher Vorsitzender

Mai. 2015

Nach dem verheerenden Erdbeben vom 25. April 2015 richtet die GF ein Sonderkonto für die Unterstützung des Dhulikhel Hospitals in Nepal ein. Wir unterstützen das Dhos seit Jahren beim Aufbau eines Referenzzentrums für Endoskopie und verbürgen uns auch bei der Erdbebenhilfe dafür, dass jeder Euro zu 100% in Nepal ankommt.


Mai. 2015

Verheerendes Erdbeben am Samstag, den 25. April kurz vor Mittag. Verwüstungen besonders in Kathmandu, die historischen Königstädte werden weitgehend und 130.000 weitere Gebäude werden total zerstört, über 6.000 Menschen sterben, massenhaft werden schwer verletzt, Millionen sind obdachlos. Das Dhulikhel Hospital wird schwer beschädigt, bleibt aber voll einsatzfähig. Das Haus ist total überfüllt, Patienten werden auf Gängen, den Vorplätzen, in einem nahen Feldlager behandelt. In der ersten Woche werden ca 1.500 Operationen – rund um die Uhr – operiert. Anhaltende Nachbeben, Angst und schlechtes Wetter setzen den Menschen schwer zu. Hilfe ist gefragt. Die GF richtet ein Sonderkonto ‚Nepal- Erdbebenhilfe' ein und startet – wie viele in Nepal tätige NGOs – einen sehr erfolgreichen Hilfe-Aufruf für die Unterstützung des Dhulikhel Hospital in seinem Bemühen, auch bei der schwierigen Behandlung der vielen Erdbebenopfer seinem Motto „Quality for the Poor" treu zu bleiben. Das Geld wird, sobald die Regierung Nepals das ermöglicht, direkt und ohne jeden Abzug dem Dhulikhel Hospital zur Stärkung seines Charity-Fonds, für den Kauf von Medikamenten etc. zur Verfügung gestellt werden.


Feb. 2015

Vom 22. bis 27. Februar war Professor Classen mit einer Delegation vor Ort am Muhimbili National Hospital (MNH) in Dar es Salaam/Tansania. Im Rahmen einer Besichtigung der aktuellen Fortschritte des neu gegründeten gastroenterologischen Trainingszentrums und der Apotheke am MNH wurden weiterführende Gespräche über die Errichtung einer Intensivstation und Telemedizin mit den Verantwortlichen des MNH geführt.


Jan. 2015

Mit der Eröffnung unseres Trainingcenters in Tansania sowie den äußerst erfreulichen Entwicklungen in Nepal konnten wir auch in 2014 große Fortschritte bei unserer Arbeit verzeichnen. Entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Bericht unserers Vorsitzenden die Details zu diesen wie auch vielen weiteren unserer Aktivitäten.


Mai. 2014

Eröffnung des EAST AFRICA TRAINING AND SERVICE CENTER FOR GASTROENTEROLOGY, HEPATOLOGY AND DIGESTIVE ONCOLOGY am Muhimbili National Hospital in Dar es Salaam/Tansania.


Mär. 2014

Gleich zu Beginn hospitiert der leitende Arzt der Endoskopie des Dhulikhel Hospitals, Dr. Ram B. Gurung auf Einladung der GFNG in Bayern, im Sommer folgte der Chef der Pathologie im Dhulikhel Hospital, Dr. Makaju Ramesh, um im Pathologischen Institut Bayreuth bei Prof. M. Vieth zu hospitieren.

Das ‚ETC' ist unbestrittenes Referenzzentrum für Endoskopie in ganz Nepal. Brillante Ergebnisse nach Zahl und Qualität sind ohne Beispiel – es gibt kaum ein Krankenhaus in Nepal, das nicht seine speziellen

Problemfälle hierher überweist – trotz in der Regel extrem schlechter Verkehrswege. Das ‚ETC' wird auch bereits seiner Funktion als Trainings-Zentrum gerecht: Ärzte wie auch Krankenschwestern aus Nepal, aber auch ein Arzt aus Tansania/Afrika werden erfolgreich weitergebildet.

November: feierliche Eröffnung des von der GF konzipierten Endoskopie-Departments in der neuen Poliklinik des Dhos und '2.Workshop für interventionelle Endoskopie'. Sechs Mitglieder der GF und zwei deutsche Lehrschwester sind dabei. Maßgebliche Beteiligung der GF auch an der zeitgleichen '1.Conference für Gastroenterologie in Nepal'.

Eine Spenden-Sammlung (Matching Grant) dreier Rotary Clubs (RC Freising, RC Munich-International und RC Neustadt Vohburg an der Donau) ermöglichen die rechtzeizige Inbetriebnahme einer neue Röntgenanlage (C-Bogen) sowie ein neues Ultraschallgerät (beides Fa. Siemens).


Mär. 2014

Zweiwöchige Vorlesungen und endoskopisches Training für gastroenterologische Ärzte am Muhimbili National Hospital in Dar es Salaam/Tansania durch Dr. Filip Zavada. Lesen Sie hier seinen Projektbericht.


Feb. 2014

Zweiwöchige Vorlesungen und endoskopisches Training für gastroenterologische Ärzte am Muhimbili National Hospital in Dar es Salaam/Tansania durch PD Dr. Matthias Breidert.


Jan. 2014

Die Aktivitäten unserer Nepalgruppe waren auch in 2013 außerordentlich erfolgreich und haben dank Ihrer tatkräftigen Unterstützung ganz erhebliche Projektfortschritte verzeichnet. Eine detaillierte Aufstellung unserer Aktivitäten in Nepal entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Bericht von Dr. Hagena.


Jan. 2014

Auch in 2013 konnte die Gastroenterology Foundation ganz entscheidende Fortschritte bei den aktuellen Projekten verzeichnen. Lesen Sie den anlässlich unserer diesjährigen Mitgliederversammlung vorgetragenen Bericht unseres Vorsitzenden.


Jan. 2014

Erneutes 3-wöchiges endoskopisches Training für gastroenterologische Ärzte am Muhimbili National Hospital in Dar e Salaam/Tansania durch Dr. Holger von Plato.


Dez. 2013

Mehrwöchige Vorlesungen und endoskopisches Training für gastroenterologische Ärzte am Muhimbili National Hospital in Dar es Salaam/Tansania durch Professor Volker Diehl, Professor Rheinhold Stockbrügger, Professor Sergio Gullini, Professor Gaetano Laquinto.

 

Beachten Sie bitte den Projektbericht von Professor Diehl und den Projektbericht von Professor Stockbrügger et al.


Mai. 2013

Ganz herzlichen Dank sagen wir unserem Mitglied Herrn Dr. Dirk Hagena, der anlässlich seines 70.Geburtstages seine Freunde und Festgäste statt Geschenken um eine Spende für das ETC Projekt gebeten hatte. Eine beträchtliche Summe (5.000€) wurde auf das Konto der Gastroenterology Foundation überwiesen. Die GF sagt auch herzlichen Dank an die Spender.


Jan. 2013

Beginn einer neue Ära im ‚ETC' im ‚Dhos'. Olympus Europa, OLYMPUS Singapur und OLYMPUS Schweiz unterstützen das ETC im Dhos mit den erforderlichen Endoskopen, Prozessoren, Monitoren und auch Reparaturservice. Die Fa. ERBE, Tübingen, spendet zwei neue VIO 200 S Workstations (Hochfrequenz-Chirurgie-Geräte) und einen Argon-Beamer (für Blutstillungen im Magen- und Darmbereich etc.)

Auf Einladung der Gastro Foundation kommen zwei nepalesische Endoskopie-Krankenschwestern aus dem ‚Dhos' für fünf Wochen nach Bayern, um sich hier in verschiedenen Krankenhäuser weiterzubilden.

Ein Medizintechniker aus dem ‚Dhos' absolviert ein Training bei Fa. OLYMPUS in Hamburg Training bei Fa. ERBE in Tübingen.

Durch Unterstützung durch die GF entwickelte sich das ‚ETC' am ‚Dhos' zum Referenzzentrum für Endoskopie für ganz Nepal. 1.Endoskopie-Workshop in Nepal im November 2013 mit Vor-Ort-Unterstützung von fünf GF-Mitgliedern sowie einer deutschen Endoskopie-Schwester.


Jan. 2013

Die Eröffnung des ETC in der neuen Polyklinik ist für das Ende des Jahres avisiert.


Jan. 2013

Mit der tatkräftigen Unterstützung unserer Partner im In- und Ausland konnte die Gastroenterology Foundation in 2012 ganz entscheidende Fortschritte bei den aktuellen Projekten verzeichnen. Lesen Sie den anlässlich unserer diesjährigen Mitgliederversammlung vorgetragenen Bericht unseres Vorsitzenden.


Jan. 2013

Privates Fundraising: ‚MOMO-Party' in Weßling/Oberpfaffenhofen. Initiator: Dr. Dirk und Sabine Hagena. Info-Abend über das Nepal-Projekt der Gastro-Foundation, das ‚ETC' (EndoskopieTrainingsZentrum) am Dhulikhel Hospital' sowie ‚MOMO-Essen' und Präsentation der „schönsten Himalaya-Trekkingbilder 2008-2012" (MOMO=nepalesisches Festessen). Eine beträchtliche Summe (4.000€) wurde auf das Konto der Gastroenterology Foundation überwiesen. Die GF sagt herzlichen Dank an alle Spender.


Jan. 2013

4-wöchiges endoskopisches Training für gastroenterologische Ärzte am Muhimbili National Hospital in Dar e Salaam/Tansania durch Dr. Holger von Plato. Lesen Sie seinen Projektbericht .


Okt. 2012

Besuch von Professor Rudolf Arnold 24. 09.2012 – 03.10.2012

 

Vorlesungstätigkeit von Professor Rudolf Arnold am Muhimbili National Hospital in Dar es Saleeam/Tansania. Lesen Sie seinen Projektbericht .


Aug. 2012

Zwei nepalesische Ärzte des Dhulikhel Hospitals kommen auf Einladung der GF für drei Monate nach Bayern zur Hospitation in mehreren Krankenhäusern.


Seite: 5 von 6         Eintrag: 81 bis 100

<< zurück 1 2 3 4 5 6